In a single Moment
Gratis bloggen bei
myblog.de

All about...

Look into my soul Songs of a lifetime Pictures of my past Moments of perfection A place so save More than words

Dear Diary...

Life´s a rollercoaster Truth about my past Once upon a time

Connected to...

The connection between us

Credits

Host Created by Sarah
Nothing seems unique these days...

In letzter Zeit ist mir oft schmerzhaft bewusst geworden, das nichts mehr so ist, wie es einst war. Nicht nur hier in meinem Umkreis, nein auch wenn ich in meiner Vergangenheit krame stoße ich auf Veränderungen. Da gibt es Leute, mit denen bin ich groß geworden und damit meine ich nicht unmittelbare Bekanntschaften, sondern Freunde, die ich einst für sehr wertvoll gehalten habe. Ich würde sogar nicht davor scheuen zu behaupten, sie waren sowas wie beste Freunde, jemand der immer da war, wenn man ihn gebraucht hat, bis der Tag des Umzuges nach Hönow kam. Man sah sich seltener, man sprach nicht mehr miteinander, Wege entzweiten sich und man begann in unterschiedlichen Welten zu leben. Soweit so gut, ich habe nichts gegen Parties, ich habe keine Probleme mit einem eigenem Stil, aber was mich stört, sind Leute die etwas aus sich machen lassen, was einfach nicht mehr zu ihnen passt. Auf einmal wird man in unterschiedliche Arten von Mensch unterteilt, getreu dem Motto "Ich bin etwas, du bist nichts und dein Niveau liegt weit unter meinem". Ich frage nur WARUM? Aufeinmal besteht die Welt nur noch aus Bitches, Nutten und Fickfehlern,...

Ich bin traurig, weil ich weiss das genau jetzt der Punkt kommen wird, an dem ich lernen muss los zu lassen, vielleicht ist es besser nicht hinsehen zu müssen wie diese Personen, die ich sehr liebe in ihr eigenes Verderben rennen. Erst gestern saß ich hier und war in Tränen aufgelöst, weil man aufeinmal meinte ich sei respektlos. Gut ich nehme es hin, aber ich kann von mir behaupten, das ich nie jemand soweit an seine menschlichen Grenzen gebracht habe, das er am Ende auf Medikamente angewiesen war, um seinen Tag noch halbwegs zu überleben. Andererseits frage ich mich, ob man sich überhaupt über die Bedeutung des Wortes im Klarem ist, Respekt hat nicht nur mit solchen Sachen zu tun, Respekt heisst auch, Menschen nicht in irgendwelche Klassen einzuordnen, selbst wenn wir in einer Gesellschaft leben, die zu 99% nur noch aus Prolleten und Tussen besteht, die ihr Gehirn nur noch für zweierlei Dinge benutzen.

Am Ende bleibt mir nicht mehr viel dazu zu sagen, außer:

"Would you believe there are better ways,
to justify what the people say,
nothing seems unique these days,
in the circus we call life..."

ich weiss ich gehör hier nicht mehr hin, vielleicht ist aus Freundschaft einfach Gleichgültigkeit geworden und selbst wenn man mich hier für wieder angreifen sollte muss ich noch eines los werden...

- 12 jahre, wenn ich dich nicht kenne, wer dann....?

*
It's so hard to say,
but I gotta do what's best for me.
You'll be okay...

I've got to move on, and be who I am.
I just don't belong here,
I hope you understand.
We might find a place in this world someday,
but at least for now,
I gotta go my own way.

Don't wanna leave it all behind.
But I get my hopes up and I watch them fall every time.
Another color turns to grey.
And it's just too hard... to watch it all... slowly fade away."

In diesem Sinne...Gute Nacht...
3.1.08 00:02
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen